Logo GüteIndex


Startseite

  • EURECERT Gütesiegel
  • Kontrollausschuss
  •  

    EURECERT® Kontrollausschuss

    Der EURECERT® Kontrollausschuss ist das Kontrollorgan im Rahmen der EURECERT® Gütesiegelvergabe durch das Europäische Kompetenzzentrum für Barrierefreiheit e.V. Er überwacht alle Tätigkeiten und Vorgänge im Rahmen der Vergabe des EURECERT® Gütesiegels für Barrierefreiheit, entscheidet über Änderungen der Güte- und Prüfbestimmungen und fungiert als Schiedsstelle bei Unstimmigkeiten.

    Weitere Aufgaben des Kontrollausschusses

    • Er entwickelt und erweitert die Güte- und Prüfbestimmungen systematisch weiter
    • Die Ergebnisse sollen die Produkt- und Ergebnisqualität verbessern und die Qualitätsentwicklung unseres Güteprüfsystems vorantreiben
    • Kontinuierliche themenbezogene Analyse der Stärken und Schwächen der Güte- und Prüfbestimmungen
    • Entwicklung von Lösungen und Methoden
    • Systematische Auswertung der Erfahrungen

     

    Mitglieder des Kontrollausschusses

    Hartmut Buchbinder

    Hartmut Buchbinder

    1. Vorsitzender Kontrollausschuss

    Maria Bergner Willig

    Maria Bergner Willig

    2.Vorsitzende Kontrollausschuss

    Uwe Kolke

    Dipl.-Ing. Uwe Kolke

    Vertreter EUKOBA e.V.

    Norbert Kofferschläger

    Norbert Kofferschläger

    Kontrollausschussmitglied

    Ralf Bockstedte

    RA Ralf Bockstedte

    Vereinsjustiziar Kontrollausschuss

    Andre Hensgens

    Andre Hensgens

    Kontrollausschussmitglied

    Dieter Moll

    Dipl.-Ing.Dieter Moll

    Ehrenamtl. Kontrollausschussmitglied

    Diese Seite teilen


    © Die EURECERT® & BPASS® Darstellung, Idee und Konzept sowie zugrundeliegende Prüfrichtlinien, Bewertungsschemata, die Klassifizierung und Nutzergruppeneinteilung sind geistiges Eigentum des Europäischen Kompetenzzentrums für Barrierefreiheit und urheberrechtlich geschützt. An- und Verwendung des Systems oder der Texte und Grafiken, auch in Teilen, sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Rechteinhabers gestattet. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.